current language
Deutschland verfügbar in folgenden Sprachen:
oder wählen Sie Ihr TÜV Rheinland Land / Ihre Region aus:

Coronavirus

Stand: 23.03.2020

Coronavirus: TÜV Rheinland bewertet die Situation täglich neu

Gesundheit der Kund*innen und Mitarbeiter*innen steht im Vordergrund.

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich des Coronavirus in Deutschland und zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter*innen bei Kunden und bei TÜV Rheinland bewerten wir permanent die Lage rund um unsere Niederlassungen und Servicestationen.

Wir führen diese Bewertungen täglich durch, um schnell auf die aktuelle Lage vor Ort reagieren zu können. Die Einschätzungen der Lage erfolgen gemeinsam mit sehr erfahrenen Mediziner*innen des Arbeitsmedizinischen Dienstes von TÜV Rheinland, der auch für zahlreiche Unternehmen und Organisationen in Deutschland entsprechende Beratungen vornimmt.

Dabei gelten grundsätzlich folgende Regeln:

Allgemeine Regeln:

  • Wir folgen allen Maßnahmen, die seitens der Behörden in Deutschland empfohlen oder angeordnet werden.
  • Mitarbeiter*innen von TÜV Rheinland werden regelmäßig und umfassend durch unsere internen Medien, über E-Mail und Aushänge zu persönlichen Hygienemaßnahmen und sinnvollen Schutzmaßnahmen informiert.
  • Dienstliche Reisen in Risikogebiete oder aus Risikogebieten sind verboten. TÜV Rheinland folgt hierbei den offiziellen Veröffentlichungen zu Risikogebieten durch das Robert-Koch-Institut (RKI).
  • Die Hygienevorkehrungen innerhalb der Räumlichkeiten bei TÜV Rheinland sind deutlich verschärft worden. Es findet mehrfach täglich die Desinfektion beispielsweise von Türklinken und Handläufen statt und in allen Bereichen stehen zusätzlich Desinfektionsmittel bereit.

Verhalten bei Symptomen und Infektionen:

  • Mitarbeiter*innen werden aufgefordert, bei Vorliegen grippeähnlicher Symptome zu Hause zu bleiben, einen Arzt zu kontaktieren und ihren Arbeitgeber zu informieren.
  • Mitarbeiter*innen, die bestätigt mit dem Coronavirus infiziert sind, folgen den Anweisungen des Gesundheitsamtes.
  • Mitarbeiter*innen, die Kontakt zu einer bestätigt mit dem Coronavirus infizierten Person hatten, dürfen ihren Arbeitsplatz nicht aufsuchen und werden aufgefordert, zwei Wochen in häuslicher Quarantäne zu bleiben. Bei der Frage, welche Kontaktformen und Kontaktintensität hierbei zu berücksichtigen sind, folgen wir den Empfehlungen des RKI.
  • Für den Fall des Auftretens einer Corona-Infizierung in den Räumlichkeiten von TÜV Rheinland erfolgen unverzüglich die erforderlichen Maßnahmen wie gegebenenfalls Räumung oder Desinfektion der betreffenden Arbeitsplätze oder Bereiche.

Regeln im Kundenkontakt:

  • Die oben genannten Verhaltensregeln für unsere Mitarbeiter*innen gelten natürlich auch für den Einsatz bei unseren Kunden. Aufgrund der hausinternen Disposition können wir nachvollziehen, wann und wo Kundeneinsätze stattfinden und stattgefunden haben.
  • Mitarbeiter*innen, die wie oben beschriebenen Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen selbstverständlich keinerlei Kundentermine mehr wahrnehmen.
  • Tritt eine bestätigte Corona-Infektion bei Mitarbeiter*innen ein, werden auf Grundlage der uns zur Verfügung stehenden Informationen unverzüglich alle Kunden informiert, zu denen die Mitarbeiter*in den letzten Tagen Kontakt hatte.
  • Wir bitten alle Kunden, sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter*innen bei ihrer Tätigkeit vor Ort weitreichend durch entsprechende Hygiene- und Schutzmaßnahmen vor einer Infektion geschützt sind.
  • Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass unsere Mitarbeiter*innen Kontakt zu Corona-infizierten Kundenmitarbeiter*innen hatten, erwarten wir eine unverzügliche Information, um bei uns entsprechende Schutzmaßnahmen vornehmen zu können.

Falls Sie im Zusammenhang mit dem Coronavirus weitere Fragen zu einem von Ihnen gebuchten Auftrag oder einer Veranstaltung haben, bitten wir Sie, sich an die Ihnen bekannten Ansprechpartner bei TÜV Rheinland zu wenden. Diese stehen in der Regel in dem Ihnen zugegangenen Angebot oder Auftrag oder auf unseren Internetseiten.

  • Informationen aus dem Geschäftsbereich Mobilität (Deutschland)
    • Führerscheinprüfung / Fahrschulen
      Aufgrund aktueller Anordnungen der zuständigen Behörden hat TÜV Rheinland entschieden, die Durchführung von Fahrerlaubnisprüfungen (sowohl theoretischen als auch praktischen)
      in Rheinland-Pfalz ab dem 18.03.2020
      in NRW und im Saarland ab dem 19.03.2020
      in Berlin ab dem 20.03.2020
      bis auf Weiteres auszusetzen.
      Anfragen per Telefon: (0800) 8838 8838
    • Hauptuntersuchung an den Prüfstationen
      Aktuell ist die Mehrzahl unserer Prüfstellen weiterhin geöffnet und wir bieten unsere Dienstleistungen in vollem Umfang an. Ausgenommen davon sind nur Prüfstellen in Gebieten mit einem besonderen Gefährdungspotenzial. In Zusammenarbeit mit den örtlichen Gesundheitsämtern kann es dort zu Schließungen kommen. Ihre nächstgelegene Prüfstelle finden Sie unter: www.tuv.com/termin
      Um den persönlichen Kontakt so gering wie möglich zu halten, bleiben Sie bitte bei Ihrem Auto, bis unser Mitarbeiter auf Sie zukommt. Öffnen Sie dann bitte, wenn möglich, die vorderen Seitenscheiben und schalten Sie Ihre Klimaanlage / Lüftung ab.
      Halten Sie sich bitte während der Prüfung nicht im Prüfbereich, sondern möglichst im Freien auf. Sollte dies nicht möglich sein, nutzen Sie unseren Kundenbereich und halten Sie dort mindestens 2 Meter Abstand zu anderen wartenden Kund*innen.
      Nach Abschluss der Prüfung kommt unser Mitarbeiter auf Sie zu und erläutert Ihnen gerne das Prüfergebnis. Halten Sie auch dort mindestens 2 Meter Abstand ein.
      Wir möchten Sie bitten, Ihre Rechnung möglichst bargeldlos zu begleichen.
    • Geschäftskunden
      Anfragen per Telefon: (0611) 2050 6156
      Anfragen per e-mail: frank.mager@de.tuv.com

  • Informationen aus dem Geschäftsbereich Academy & Life Care (Deutschland)
    In allen Standorten der TÜV Rheinland Akademie sind die Seminare, Lehrgänge und weitere Präsenz-Maßnahmen bis zum 17.04.2020 (Hamburg 30.04.2020) eingestellt worden. Viele unserer Seminare finden jedoch ab sofort im Virtuellen Classroom statt. Nutzen Sie bitte diese digitalen Lernangebote für Ihre Weiterbildung. Online-Veranstaltungen finden wie geplant statt und sind nicht von der Aussetzung betroffen.
    Die Buchung von Seminaren als Präsenzveranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt ist weiterhin möglich. Alle Termine für das zweite Halbjahr finden Sie in unserem Webshop.
    Anfragen per Telefon: (0800) 8484 006
    Anfragen per e-mail: servicecenter@de.tuv.com
    Aktuelle Informationen zu und Buchung von Seminaren: www.akademie.tuv.com

  • Informationen aus dem Geschäftsbereich Systeme (Deutschland)
    TÜV Rheinland wird die Zusammenarbeit mit seinen Kunden den jeweils aktuellen Möglichkeiten entsprechend gestalten, bis wir wieder zu einem normalen Betrieb zurückkehren können. Weitere Informationen zu Regelungen und Vorgaben von Akkreditierern, Scheme Ownern und Verbänden lesen Sie hier.
    Anfragen per Telefon: (0800) 888 2378
    Anfragen per e-mail: tuvcert@de.tuv.com

  • Informationen aus dem Geschäftsbereich Industrie Service und Cybersecurity (Deutschland)
    • Prüfungen zur Betriebssicherheit
      Auch während der Corona Krise sind unsere Sachverständigen und Prüfer weiterhin für Sie im Einsatz. Wir unterstützen Sie dabei, die grundsätzlich fortbestehenden Prüfpflichten und Fristen gemäß den gesetzlichen Regelungen und landesspezifischen Verordnungen zur Betriebssicherheit einzuhalten. Wir unterstützen Sie hinsichtlich aktuell geänderter Bestimmungen und prüfen für Sie auch in Zeiten reduzierter Personalpräsenz in Ihrer Anlage/Objekt. Details hierzu finden Sie hier.
      Anfragen per Telefon: (0800) 806 9000 3000
      Anfragen per e-mail: industrie@de.tuv.com
    • Prüfungen zur IT-Sicherheit
      Auch in Zeiten der Corona-Krise sind aktuell Gefährdungen Ihrer IT-Infrastruktur und Datensicherheit gegeben. Es ist nicht auszuschließen, dass gerade die aktuelle Situation aufgrund möglicher personeller Engpässe zu erhöhten Gefährdungen führt. Sprechen Sie uns hierzu gerne an. Unsere Experten der IT-Sicherheit/Cybersecurity sind weiter für Sie im Einsatz. Details hierzu finden Sie hier.
      Anfragen per Telefon: Telefon: (0221) 806 4050
      Anfragen per e-mail: service@i-sec.tuv.com

  • Informationen aus dem Geschäftsbereich Produkte (Deutschland)
    Anfragen per Telefon: (0172) 212 6589
    Anfragen per e-mail: joerg.echter@de.tuv.com

Information on handling coronavirus at TÜV Rheinland (english version)

Corona virus: TÜV Rheinland constantly evaluates the situation and makes appropriate decisions

The health of our customers and employees is our top priority.

Due to the current situation regarding the coronavirus in Germany and to protect the health of the employees of customers and TÜV Rheinland, we are constantly evaluating the situation around our branches and service stations.

We carry out these assessments daily in order to be able to react quickly to the current situation on site. The situation is assessed together with highly experienced physicians from TÜV Rheinland's Occupational Medical Service (AMD), which also advises numerous companies and organizations in Germany.

The following rules apply in principle:

General rules:

  • We follow all measures recommended or ordered by the authorities in Germany.
  • TÜV Rheinland employees are regularly and comprehensively informed about personal hygiene measures and sensible protective measures through our internal media, via e-mail and notices.
  • Official travel to or from risk areas is prohibited. TÜV Rheinland follows the official publications on risk areas by the german Robert Koch Institute (RKI).
  • Hygiene precautions within TÜV Rheinland's premises have been significantly tightened. door handles and handrails, for example, are disinfected several times a day and additional disinfectants are available in all areas.

Behaviour in case of symptoms and infections:

  • Employees are asked to stay at home if flu-like symptoms are present, to contact a doctor and inform their employer.
  • Employees who are confirmed to be infected with the coronavirus must follow the instructions of the german health authorities.
  • Employees who have had contact with a person confirmed to be infected with the coronavirus are not allowed to visit their workplace and are requested to remain in domestic quarantine for two weeks. We follow the recommendations of the german RKI when it comes to the question of which forms and intensity of contact are to be taken into account.
  • In the event of corona infection occurring on TÜV Rheinland's premises, the necessary measures are taken immediately, such as evacuation or disinfection of the workplaces or areas concerned, if necessary.

Rules in customer contact:

  • The above-mentioned rules of conduct for our employees naturally also apply to their work for our customers. Due to our in-house scheduling, we can track when and where customer assignments take place and have taken place.
  • Employees who have had contact with an infected person as described above are of course no longer allowed to attend customer appointments.
  • If a confirmed corona infection occurs among employees, all customers with whom the employee has had contact in the last few days will be informed immediately on the basis of the information available to us.
  • We ask all customers to ensure that our employees are extensively protected against infection by appropriate hygiene and protective measures during their work on site.
  • If it should subsequently transpire that our employees have had contact with Corona-infected customer employees, we expect to be informed immediately so that we can take appropriate protective measures.

If you have any further questions in connection with the corona virus about an order or event you have booked, please contact the contact persons at TÜV Rheinland you know. These are usually listed in the offer or order you received or on our website.

Please contact them by phone or e-mail.